Die biologische Lebertherapie

Art.Nr.:
Leber
Lieferzeit:
sofort (Download)
Lagerbestand:
4978
downloads:

9,95 EUR
inkl. 19 % MwSt.

Die Alternativmedizin und vor allem die Naturheilkunde leisten im Bereich der Lebertherapie Großartiges! Auf über 60 Seiten beschreibe ich für Sie die wirkungsvollsten und bewährtesten Verfahren, die sich bei mir in der Praxis bewähren.

Erfahren Sie aus erster Hand von den effektivsten Therapieverfahren, die bei verschiedenen Leberbeschwerden in Frage kommen.

In "Die biologische Lebertherapie" stelle ich Ihnen Heilmittel und naturheilkundliche Verfahren vor, mit denen Sie Ihrer Leber helfen:

Naturheilkunde pur

Ein einfaches bewährtes Verfahren der Naturheilkunde, das schon Pfarrer Kneipp seinen Patienten empfohlen hat - Achtung: es hat nichts mit Wasser zu tun. Jedenfalls nicht so, wie Sie es sich vorstellen. Diesen Tipp finden Sie auf Seite 33.

6 Heilpflanzen, die Ihrer Leber helfen
Sechs Heilpflanzen die Ihre Leber schützen und regenerieren. Ja, es gibt wirklich Pflanzen, die nachgewiesenermaßen eine leberschützende Wirkung haben und auch die Regeneration der Leberzellen fördern!

Wahrscheinlich kennen Sie die Mariendistel bereits als Leber-Heilpflanze. Naturheilkundlich arbeitende Ärzte setzen schon länger auf die bewiesenen Heilwirkungen, die die Mariendistel entfaltet. Ich zeige Ihnen, was Sie über diese wichtige Heilpflanze wissen sollten... (Seite 33 - 36)

Erfahren Sie aber auch:

  • welche Heilpflanze z.B. in Frankreich vorrangig in der Lebertherapie eingesetzt wird (Seite 37).
  • welche "vergessene Heilpflanze" aus Indien Ihnen hilft und gleichzeitig Ihren Cholesterinspiegel um 15 - 20% senken kann - ohne Nebenwirkungen! (Seite 39)
  • welches "Lebertonikum" in Japan gerne eingesetzt wird und auch inzwischen bei uns bekannt wurde... Auch dieser Pflanzensaft wirkt sich positiv auf Ihren Cholesterinspiegel aus (Seite 40).
  • Zwei Heilpflanzen, die nur sehr selten in der Lebertherapie beschrieben werden, mit denen ich aber gute Erfahrungen gemacht habe (Seite 41).
     

7 Homöopathische Mittel, die Ihrer Leber helfen

Sie finden die 7 wichtigsten homöopathischen Mittel, die alle einen starken Bezug zur Leber haben.

Wenn Sie nicht mit der Homöopathie vertraut sind, ist das überhaupt kein Problem. Die Homöopathie kann eine enorme Unterstützung in der Lebertherapie sein, vor allem wenn Sie an ganz spezifischen Symptomen leiden, wie etwa:

  • krampfartige Beschwerden, die ins rechte Schulterblatt ausstrahlen...
  • Beschwerden die sich stets durch Essen verbessern...
  • Beschwerden, die sich in Linksseitlage bessern... 
  • Wenn Sie zusätzlich unter starken Blähungen leiden...
  • Wenn die Lebererkrankung die Folge eines psychischen Leidens oder eines traumatischen Erlebnisses ist...
  • Wenn Sie zusätzlich unter Verstopfung leiden...
  • Wenn Sie öfter gereizt oder sehr angespannt sind...
  • Wenn die Leberbeschwerden durch giftige Substanzen, Lösungsmittel oder Medikamente verursacht wurden...

Die spezifischen homöopathischen Mittel zu diesen Beschwerden und Symptomen finden Sie alle ab Seite 43.

Und: ich stelle Ihnen auch die bewährtesten homöopathischen Mittelmischungen vor, die täglich von vielen meiner Kollegen und naturheilkundlich arbeitenden Ärzten sehr erfolgreich eingesetzt werden (Seite 45).

Eiweißbausteine und Vitamine, die Ihre Leber unterstützen

Sie wissen sicherlich, dass Sie Eiweiß zum Leben brauchen. Patienten mit Lebererkrankungen (speziell im Stadium einer Leberzirrhose), bauen körpereigene Proteine, insbesondere Muskelmasse schneller ab, als Gesunde.

Das Problem ist, dass Sie als Leber-Patient trotz des höheren Proteinbedarfs nicht zu viel Eiweiß mit der Nahrung zu sich nehmen sollten, da die Leber den durch die Verstoffwechselung der Proteine entstehenden giftigen Ammoniak über den Harnstoffzyklus nur eingeschränkt entgiften kann.

Im Buch "Die biologische Lebertherapie" empfehle ich eine spezielle Mischung aus hochwertigen pflanzlichen Eiweißbausteinen aus Pflanzensamen, aber auch eine sehr gute Fertigmischung aus Proteinen, die Sie in Kapselform einnehmen können (Seite 46).

Ebenso erfahren Sie, welche Vitamine bei Leberschäden besonders wichtig sind und welche Fettsäure Ihre Leber schützt. Diese wichtige Fettsäure ist sowohl bei toxischen Leberschäden (Vergiftungen) als Therapie ebenso geeignet, als auch bei der Behandlung der Fettleber. Dieese Fettsäure ist aber auch bei fast allen chronischen und akuten Lebererkrankungen wichtig: bei einer Lebernekrose, Leberfibrose oder Leberzirrhose. Gleichzeitig wirkt diese Fettsäure auch bei Gallenblasenproblemen und beugt wiederkehrende Gallensteine vor. Wichtig ist aber für Sie: Diese Fettsäure ist ein pflanzliches Produkt und hat keine negativen Nebenwirkungen. Denn das Letzte was Sie brauchen sind Medikamente, die Ihre Leber zusätzlich belasten.

Beispiel chronische Hepatitis B und C:

Leider sprechen nur maximal 50% der Patienten mit Hepatitis B und nur bis zu 30% der Patienten mit Hepatitis C auf die schulmedizinische Therapie mit Interferon an.

Die Fettsäure die ich Ihnen auf Seite 49 vorstelle, erhöht nachgewiesenermaßen die Ansprechrate einer Interferon-Therapie bei Hepatitis C um bis zu 20%.

Die "Geheimwaffe X" bei chronischen Krankheiten

Bei "Geheimwaffen" sollte man in der Medizin immer skeptisch sein. Die allermeisten Mittel halten nicht im Entferntesten das, was sie versprechen. Aber bei dieser "Geheimwaffe X" überzeugten mich zahlreiche Anwenderberichte. Und so startete ich mit einem sehr unvernünftigen Nahrungsexperiment, wobei ich gleichzeitig die "Geheimwaffe X" einnahm.

Das Ergebnis war derart überzeugend, dass ich mich selbst fragte, ob und wie dies möglich sei. Zum Beispiel reagiere ich normalerweise mit Migräne und Durchfall bei Schokolade. Selbst nach einer ganzen Tafel Schokolade während des Experiments zeigte sich - NICHTS.

Im Gegenteil: Trotz des unvernünftigen Nahrungsangebots inkl. Fast Food, Eis, Weißbrot, Chips und Süßigkeiten ging es mir in den ersten zwei Wochen blendend! Danach kam jedoch auch die "Geheimwaffe X" nicht mehr gegen den Nahrungsabfall an; ich merkte Energieabfälle und Müdigkeit (ein typisches Lebersymptom), aber keine wirklichen Symptome.

Weil das Experiment so erfolgreich war, begann ich sofort damit, meinen chronisch kranken Patienten dieses Mittel zu empfehlen: Angefangen bei Allergikern, bis hin zu Krebspatienten und selbstverständlich auch bei allen Leberpatienten in allen Stadien.

Alles zur "Geheimwaffe X" finden Sie ab Seite 52 im Buch "Die biologische Lebertherapie".

Weitere Tipps und Tricks für Ihre Leber aus dem Schatz der Naturheilkunde

Die richtige Ernährung bei Leberproblemen: Bei allen Formen der Lebererkrankungen ist eine disziplinierte Diät unerlässlich. Und genau da beginnt wieder ein altbekanntes Problem in der Medizin: Fünf Experten - fünf Meinungen; zehn Experten - zehn Meinungen.

Die Durchführung einer "Leber-Diät" bei verschiedenen Lebererkrankungen wird in der Schulmedizin mehr als stiefmütterlich behandelt. Die Aussagen, die ich in der Praxis gehört habe, reichen von "Sie können essen, was Sie wollen" bis hin zu strikten Verboten oder auch nur einem Verbot von blähenden Speisen, Gegrilltem oder Kaffee. Einig ist man sich lediglich bei Alkohol in jeglicher Form. Bei Lebererkrankungen zählt jeder Tropfen - selbst der Amaretto im Tiramisu sollte unterbleiben.

Leider haben alle Therapeuten persönliche Diät-Empfehlungen, die sie meist unverändert an Sie als Patienten weitergeben. Das habe ich während meiner Assistenzzeit als Heilpraktiker ebenso erlebt, wie auch in den verschiedensten Fachartikeln und Büchern zu diesem Thema.

Erfahren Sie ab Seite 56, welche Aspekte der Ernährung für Sie besonders wichtig sind und welche zwei Lebensmittel regelmäßig bei Ihnen auf dem Speisezettel stehen sollten (Seite 58). Selbstverständlich finden Sie auch ein einfaches Leberrezept, dass Sie morgens, mittags und abends umsetzen können (Seite 59). Orientieren Sie sich zusätzlich an der Tabelle für empfehlenswerte Lebensmittel und Ihre Leberzellen werden es Ihnen danken (Seite 60).

Die "Grundreinigung" der Leber
In Kapitel 10 stelle ich Ihnen ein Verfahren vor, von dem zahlreiche Anwender erstaunliches berichten. Nach dieser "Grundreinigung" berichteten mir viele Patienten, dass sich nicht nur die Leberwerte besserten, sondern auch viele weitere Symptome, wie Muskelschmerzen, Kopfschmerzen, Verstopfung und vieles mehr verschwanden. Ab Seite 72 beschreibe ich Ihnen genau, wie diese Grundreinigung durchgeführt wird und auf was Sie achten müssen, damit Sie nicht ungewollt auf dem OP Tisch landen.

In Buch "Die biologische Lebertherapie" finden Sie aber nicht nur die Heilmittel und Tricks aus dem Schatz der Naturheilkunde...

Entdecken Sie ab Seite 50:

Eine Ursache für viele Leberbeschwerden und erhöhte Leberwerte: Ihr Darm. Vielleicht fragen Sie sich, was der Darm mit Ihrer Leber zu tun hat?

In erster Linie hat Ihr Darm natürlich die Aufgabe Nährstoffe aufzunehmen. Und dann sollte Ihr Darm den "Rest" ausscheiden.  Gleichzeitig ist Ihr Darm aber auch das größte Immun-Organ. Vielen Patienten (und auch manchen Ärzten) ist das leider immer noch völlig unbekannt.

Dabei sind ungefähr 100 Billionen verschiedener gutartiger Keime und Bakterien von Bedeutung. Diese sind Bestandteile der sogenannten Darmflora.

Der "Schulmedizin" sind diese Zusammenhänge übrigens bekannt. So wird zum Beispiel bei der hepatischen Enzephalopathie die Verringerung der ammoniakbildenden Darmbakterien angestrebt - z.B. über die Gabe von Lactulose, aber auch über bestimmte Antibiotika. Leider wird die „Darmflora“ bei anderen chronischen Erkrankungen überhaupt nicht nennenswert berücksichtigt.

Sollten Sie also bei Leberbeschwerden oder erhöhten Leberwerten überhaupt an das Thema Darm denken? Meine Empfehlungen finden Sie ab Seite 50.

Und es gibt noch etwas, was leider zu wenig Beachtung findet:

Giftstoffe als Wegbereiter chronischer Leberleiden: Giftstoffe jeglicher Art spielen eine Rolle bei der Entstehung und Entwicklung fast aller Leberkrankheiten. Viele Giftstoffe verhindern auch deutlich die Heilung bereits bestehender Leberschäden.

In Kapitel 5 erfahren Sie die Ursachen für Lebererkrankungen und welche Gifte Sie unbedingt meiden sollten. Hierzu gebe ich Ihnen ganz konkrete und leicht umsetzbare Tipps! (Seite 21 bis 27)

Dieses Buch ist eine wertvolle u...

Vitalität pur durch Heilfasten

Dieses Buch ist eine wertvolle und kompetente Hilfe für jeden Fastenden.

14,00 EUR
inkl. 19 % MwSt.
Über 800 Seiten: verlässliche Or...

Das Große Handbuch der Homöopathie

Über 800 Seiten: verlässliche Orientierung bei über 400 Beschwerden....

15,95 EUR
inkl. 19 % MwSt.
Ausführliche Materia Medica mit ...

Homöopathie Arzneimittelbilder 2.0

Ausführliche Materia Medica mit über 1500 Seiten und über 300 Mitteln.

19,95 EUR
inkl. 19 % MwSt.
Märchen die Ihnen aufgetischt we...

Das Märchen vom bösen Cholesterin

Märchen die Ihnen aufgetischt werden und was Sie selbst tun können.
4,95 EUR
inkl. 19 % MwSt.
Vitamin D - Eine einfache Lösung...

Die Vitamin D Therapie

Vitamin D - Eine einfache Lösung für viele Gesundheitsprobleme?

 

4,95 EUR
inkl. 19 % MwSt.
12 Heilverfahren die beim Reizda...

Die biologische Reizdarmtherapie

12 Heilverfahren die beim Reizdarmsyndrom wirksam helfen können.
6,95 EUR
inkl. 19 % MwSt.
Ihre Frage zum Produkt


*

Kundenrezensionen


von 12 Artikel in dieser Kategorie